Wer deutsch spricht, weiß, was eine Tapete, Rakete, Muskete, Pastete ist. Aber was ist ein Mostete? So steht es auf einem Plakat in Zürich: Einladung zur Mostete! Eine kleine angenehme Häme kommt in mir auf. Ha, Hochdeutsche verstehen das nicht! Sonst sind sie ja stets schneller und gewandter als wir plumpen Schweizerdeutschen, aber die Mostete, die verpassen sie. Verpassen den herrlichen goldenen süßen Most, frisch ab Presse bei Bauer Meierhofer. Mostete wird auf der ersten Silbe betont und bezeichnet den Vorgang des Mostmachens. Die Endung -ete wird gerne verwendet, um einen Vorgang auszudrücken. Es gibt die Metzgete (von metzgen), die Züglete (von um/ziehen), die Lismete (von lismen=stricken), die Schleglete (von schlagen). Schweizerdeutsche Grammatik: Most delightful!

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok