Zwanzig Jahre Krieg in Afghanistan und im Irak sind beendet.  7000 amerikanische Soldaten sind gefallen. Und 30‘000 US-Armeeangehörige oder -Veteranen starben durch Suizid. Das  heißt: Auf einen im Krieg gefallenen Soldaten kommen vier, die sich selber töteten. Der Krieg hört nicht auf, wenn er beendet ist. Wer heimkommt, muss weiterkämpfen, gegen Traumatas, gegen Schmerzen und um einen neuen Platz im Leben. Und manchen plagt sogar die Schuld, überlebt zu haben. Der Liedtext »Ich hatt einen Kameraden« stammt übrigens von Ludwig Uhland, 1809.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.